Montana de Guenia

In der Gegend des Montana de Guenia soll es Funde aus der Vorgeschichte Lanzarotes und ein verschwundenes Dorf namens Santa Margarita geben. Der Überlieferung nach wurde es im 17. Jahrhundert von Piraten zerstört und nie wieder aufgebaut. Nur wenige Wanderführer empfehlen die Route am Berg und den wenigen, von Santa Margarita übrig gebliebenen Steinen vorbei.

Direkt nach der Abfahrt von der Hauptstraße Lanzarotes, der LZ-1, in die LZ-404 über Teseguite nach Teguise halten viele Autos am Straßenrand: angelockt von den seltsamen Felsformationen direkt neben der Straße. In einer Art Mondlandschaft ragen löchrige Felsbrocken, bizarre Zacken und breite Klumpen aus dem Boden. Sie eignen sich zum Klettern, Bestaunen und Fotografieren.

Irgendwie unwirklich, ist es auf den ersten Blick nicht ersichtlich, ob diese Geländeformen von Mutter Natur oder Menschenhand erschaffen wurden. Beides ist der Fall: Hier wurde früher der von den Bauern benötigte Feuchtigkeitsspeicher Lapilli (span: picón) abgebaut. Den Rest besorgte die Winderosion.

Bildnachweis: Bizarre Erosionslandschaft in der Gegend des Montana de Guenia, aufgenommen in An der LZ-404, von Hihawai, Lizenz: CC-BY SA 4.0 Namensnennung/Attribution: Hihawai/Hihawai.de. Bei Online Benutzung ist ein Link auf diese Seite zwingend erforderlich. Lizenzinformation (ext. Link)
Höhere Auflösungen können beim Autor gerne angefragt und von diesem gesondert lizensiert werden.
Adresse: LZ-404, kurz nach der Abbiegung von der LZ-1
Öffnungszeiten: 24h
Zur Zeit dieser Recherche kostenlos
Tags: Montana de Guenia, Winderosion, löchrige Felsbrocken, bizarre Zacken und breite Klumpen, LZ-404, Klettern, Teguise,
Text von Hihawai verfügbar unter der CC-BY SA 4.0 Lizenz. Attribution: Hihawai/Hihawai.de

Besucherinfo: Hihawai's Reisemagazin findet Ihr jetzt auf www.hihawai.com

Text und Bilder sind unter der CC-BY SA Lizenz bei Nennung des jeweiligen Autoren und Hihawai.de verfügbar.

Hihawai's Online Reiseführer - Projektinfo - Sitemap - Impressum - Datenschutzerklärung

Website powered by HoPP C

Copyright von Namen, Domain und Software: Holger Peifer c/o HoPP C, Saarbrücken / Saarland


Seitenerstellung 0.005 Sekunden