Hückeswagen

Im nördlichen Bereich des Oberbergischen Kreises liegt im Tal der Wupper die Schloss-Stadt Hückeswagen mit knapp 16.000 Einwohnern. Das »Schloss« im Namenszusatz, der seit 2012 offiziell geführt wird, bezieht sich allerdings nicht auf traditionsreiche, metallverarbeitende Industrieansiedlungen wie etwa in Solingen oder Velbert, sondern vielmehr auf das markante Stadtschloss auf dem Schlossberg, der wie ein Adlerhorst den Höhepunkt des Hückeswagener Altstadtbereichs bildet. Ursprünglich als Burg Ende des 12. Jahrhunderts erstmals erwähnt, findet die Bezeichnung Schloss seit 1397 Verwendung. Der hoch aufragende Schelmenturm gilt als ältester Teil des Schlossensembles.

Im Schloss haben Teile der Stadtverwaltung ihr repräsentatives Domizil aufgeschlagen, zudem befindet sich in der ehemaligen Schlosskapelle seit 1963 das Heimatmuseum, das gern die gute Stube der Stadt genannt wird. Gegenüber des Schlosses steht die aus grobem Felsstein gemauerte evangelische Pauluskirche von 1783 und gleich davor liegt der kleine Schlossgarten, der mit einer hübschen Rosenanlage zu brillieren weiß und in dessen Mitte vor mehr als 100 Jahren ein lauschiger, kleiner Pavillon zum Verweilen für Flaneure aufgestellt wurde. Die historische Altstadt selbst bilden zahlreiche typische verschieferte Fachwerkhäuser, die dem Bauboom der 1960er Jahre glücklicherweise entkommen konnten und so noch heute einen starken Bergischen Charakter prägen. 2010 gesellte sich flächendeckend im gesamten Stadtgebiet ein Stück Deutsche Geschichte hinzu, indem man die Fußgängerampeln mit den urigen Darstellungen aus der ehemaligen DDR bestückte.

Über die Herkunft des Ortsnamens streiten sich die Historiker und Heimatforscher noch heute. Einigkeit herrscht darüber, dass die erste Siedlung auf den Namen eines regionalen Adelsgeschlechtes zurückgeht. Dieses ließ sich möglicherweise an einer sumpfigen Niederung nieder. Die alte deutsche Sprache gibt hier unterschiedliche Interpretationsmöglichkeiten vor. Tatsache ist jedoch die früheste urkundliche Erwähnung, die 1085 erfolgte. Wupper- und Bevertalsperre grenzen unmittelbar an das Stadtgebiet an und haben einen hohen Naherholungswert. Zahlreiche Rund- und Wanderwege laden ein zu entspannten Ausflügen unterhalb des Schlossberges.

Hückeswagen
Tags: hückeswagen,oberbergisch,kreis,wupper,bevertalsperre,wuppertalsperre,schlossberg,altstadt

Auf www.Hihawai.de surfst du cookiefrei und fair.
Unterstütze dieses Projekt mit einer Patenschaft.

Bildnachweis: Hückeswagen, aufgenommen in Bergisches Land, von Udo
Lizenz: CC-BY SA 4.0 Namensnennung/Attribution: Udo/Hihawai.de. Bei Online Benutzung ist ein Link auf diese Seite zwingend erforderlich. Lizenzinformation (ext. Link)
Höhere Auflösungen können beim Autor gerne angefragt und von diesem gesondert lizensiert werden.
Text von Udo verfügbar unter der CC-BY SA 4.0 Lizenz. Attribution: Udo/Hihawai.de

Mehr Bergisches Land Sehenswürdigkeiten und Reisetipps in den Reiseführern folgender Orte:

Solingen   ---->

Haan   ---->

Ratingen   ---->

Text und Bilder sind unter der CC-BY SA Lizenz bei Nennung des jeweiligen Autoren und Hihawai.de verfügbar.

Startseite - Sitemap - Projektinfo - Unsere Paten


Pflichtangaben: Impressum - Datenschutzerklärung

Copyright von Namen, Domain und Software: Holger Peifer c/o HoPP C, Saarbrücken / Saarland

Besucherinfo: Hihawai's Reisemagazin findet Ihr jetzt auf www.hihawai.com


Website powered by HoPP C


Seitenerstellung 0.012 Sekunden