Kathedrale Santa Margherita

Bedingt durch den Einfluss des französischen Königs Philipp IV residierten die Päpste des 14. Jahrhunderts im französischen Avignon. Dadurch erstarkten die italienischen Stadtstaaten, allen voran Florenz und Mailand. Der Kirchenstaat begann an Macht zu verlieren und sich aufzulösen. Eine der Gegenmaßnahmen von Papst Urban V. war die Gründung der Diözese Montefiascone. In direkter Nachbarschaft Roms sollte die Diözese den Einflussbereich der Kirche erweitern und festigen. Montefiascone sollte dabei das geistige und religiöse Zentrum der Region Viterbo werden. Das Zeichen dieser Macht: Die prunkvolle und weit sichtbare Kathedrale Santa Margherita, deren Kuppel noch heute von vielen Orten der Provinz Viterbo aus zu sehen ist. Doch der Plan misslang: Urban starb, die Kirche wurde von weiteren Streitigkeiten geschüttelt und der Bau von Santa Margherita nicht vollendet. Mehr als 100 Jahre fanden die Gottesdienste in der Kirche ohne Dach statt, bis die Arbeiten im Jahre 1602 fortgesetzt wurden. Danach wurde Santa Margherita zweimal fast zerstört, 1607 bei einem Feuer und 1695 bei einem Erdbeben und jedes Mal wieder restauriert.

Die Kathedrale Santa Margherita kann heute frei besichtigt werden. Im Inneren finden sich - neben viel Marmor - Gemälde von Luigi Fontana aus dem 19. Jahrhundert. Auch die der heiligen Lucia geweihten Krypta unter der Kirche steht dem Besucher offen.

 

Kathedrale Santa Margherita: die drittgrößte Kuppel Italiens gehört zur Kirche Santa Margherita in Montefiascone
Adresse dieser Sehenswürdigkeit:
Piazza Santa Margherita 1, 01027 Montefiascone, Viterbo
Zur Zeit dieser Recherche kostenlos
Tags: Santa Margherita, Kuppel, Sehenswürdigkeit, Montefiascone, Urban V, Papst,

Auf www.Hihawai.de surfst du cookiefrei und fair.
Unterstütze dieses Projekt mit einer Patenschaft.

Bildnachweis: Kathedrale Santa Margherita, aufgenommen in Montefiascone, von Hihawai
Lizenz: CC-BY SA 4.0 Namensnennung/Attribution: Hihawai/Hihawai.de. Bei Online Benutzung ist ein Link auf diese Seite zwingend erforderlich. Lizenzinformation (ext. Link)
Höhere Auflösungen können beim Autor gerne angefragt und von diesem gesondert lizensiert werden.
Text von Hihawai verfügbar unter der CC-BY SA 4.0 Lizenz. Attribution: Hihawai/Hihawai.de

Text und Bilder sind unter der CC-BY SA Lizenz bei Nennung des jeweiligen Autoren und Hihawai.de verfügbar.

Startseite - Sitemap - Projektinfo - Unsere Paten


Pflichtangaben: Impressum - Datenschutzerklärung

Copyright von Namen, Domain und Software: Holger Peifer c/o HoPP C, Saarbrücken / Saarland

Besucherinfo: Hihawai's Reisemagazin findet Ihr jetzt auf www.hihawai.com


Website powered by HoPP C


Seitenerstellung 0.010 Sekunden